Förderung in Thüringen

Förderprogramm: E-Mobil Invest

Ab sofort können Förderanträge für geplante Ladeinfrastruktur gestellt werden. Der Förderaufruf endet am 31.12.2021. Das Compleo-Team unterstützt Sie gern, denn wir haben die passenden und förderfähigen Ladestationen.

Details zum Förderprogramm

Förderort:

  • Thüringen

Bedingungen:

  • Fahrzeuge mit 100 % erneuerbare Energien
  • nicht kumulierbar mit anderen Aufrufen 
  • mindestens 5 Jahre betrieben

Zuwendungsfähige Ausgaben: 

  • Errichtung oder Modernisierung von Ladesäulen
  • Netzanschluss
  • angeschlagenes Kabel
  • Leistungselekronik
  • Kennzeichnung
  • Parkplatzmarkierungen
  • Parkplatzsensoren
  • Anfahrschutz
  • Beleuchtung
  • Wetterschutz
  • Tiefbau und Fundament
  • Installation und Inbetriebnahme
  • WLAN

Antragsberechtigt:

  • kommunale Unternehmen mit mindestens 25 % kommunaler Beteiligung und eigener Rechtspersönlichkeit
  • im Genossenschaftsregister eingetragene Wohnungsbaugenossenschaften (e. G.)
  • Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus sowie deren Stiftungen
  • Anstalten und Stiftungen öffentlichen Rechts
  • Vereine mit Gemeinnützigkeitsstatus, die im Vereinsregister eingetragen sind 
  • gemeinnütze Organisationen und Wohlfahrtsverbände

Die bereits bestehende Förderung wurde an die Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur des Bundesverkehrsministeriums angepasst und für alle Unternehmensformen geöffnet. Dadurch erfolgt die Förderung nun je öffentlichem oder halböffentlichem Ladepunkt. Zusätzlich fließen Fördermittel auch in den Netzausbau. Daneben werden durch die Anpassung an die Bundesförderrichtlinie beihilferechtliche Vereinfachungen für private und öffentliche Unternehmen ermöglicht.

Ladepunktzugang:

  • öffentlich zugänglich
  • nicht öffentlich zugänglich in Zusammenhang mit der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs

Alle Angaben pro Ladesäule

Fördergegenstand AC (Normalladen, bis 22 kW) DC (Schnelladen, größer als 22 kW)
Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur (24/7) 50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben

maximal 3.000 €
50 % der zuwendungsfähigen Ausgaben

maximal 12.000 €
Teils öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur (z. B. 12/6) 30 % der zuwendungsfähigen Ausgaben  
Nicht öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur nur in Verbindung mit der Anschaffung eines Elektrofahrzeuges

Fördersatz reduziert sich um die Hälfte
 

Fristen:

  • Antrag einreichen bis zum 31.12.2021
  • VOR dem Maßnamenbeginn stellen und NACH dem Zuwendungsbescheid mit dem Vorhaben starten
  • Antrag postalisch oder persönlich einreichen

Fördergeldgeber:

Thüringer Aufbaubank
Gorkistraße 9 
99084 Erfurt

Postanschrift:
Postfach 90 02 44
99105 Erfurt

Jetzt Beratung anfordern

Benötigte Unterlagen